Logo der Stiftung Deutsche Leukämie- und Lymphom-Hilfe

Vorsorgetag in Hamburg

Info-Veranstaltung zum Thema „Vorsorge“​

Wer handelt in Ihrem Sinne, wenn Sie entscheidungsunfähig sind? Und was passiert im Todesfall mit Ihrem Erbe? Treffen Sie vorsorglich selbstbestimmte Entscheidungen.

In einer PATIENTENVERFÜGUNG verschriftlichen Sie Ihren Behandlungswillen und legen fest, wie zu einem späteren Zeitpunkt in gesundheitlichen Fragen entschieden werden soll, wenn Sie Ihre Wünsche nicht mehr äußern können.

Mit einer VORSORGEVOLLMACHT beauftragen Sie eine oder mehrere Personen Ihres Vertrauens, bestimmte Aufgaben zu erledigen und rechtsverbindliche Erklärungen abzugeben, sollten Sie selbst handlungsunfähig sein.

Durch eine BETREUUNGSVERFÜGUNG bestimmen Sie, wer als gesetzliche Betreuung eingesetzt wird. So stellen Sie sicher, dass die von Ihnen gewünschte Person und nicht etwa eine Berufsbetreuung Ihre Angelegenheiten regelt.

Möchten Sie souverän über die Verteilung Ihres Erbes entscheiden oder überlassen Sie dies den gesetzlichen Regularien? Welche Formen des TESTAMENTS es gibt und was es dabei zu beachten gilt, erfahren Sie von unseren Referentinnen und Referenten.

Melden Sie sich für den kostenlosen Vorsorgetag an: Um bei der Veranstaltung auf Ihre individuellen Fragen eingehen zu können, haben wir leider nur begrenzte Plätze.

WIR FREUEN UNS, SIE BEIM VORSORGETAG BEGRÜSSEN ZU DÜRFEN.

Blutkrebsbetroffene im Gespräch
Blutkrebsbetroffener Holger liegt Hand auf die Schulter von Lenny

Vorsorgetag in Hamburg

Informationsveranstaltung zum Thema „Vorsorge".

Wer handelt in Ihrem Sinne, wenn Sie entscheidungsunfähig sind? Und was passiert im Todesfall mit Ihrem Erbe? Treffen Sie vorsorglich selbstbestimmte Entscheidungen.

In einer PATIENTENVERFÜGUNG verschriftlichen Sie Ihren Behandlungswillen und legen fest, wie zu einem späteren Zeitpunkt in gesundheitlichen Fragen entschieden werden soll, wenn Sie Ihre Wünsche nicht mehr äußern können.

Mit einer VORSORGEVOLLMACHT beauftragen Sie eine oder mehrere Personen Ihres Vertrauens, bestimmte Aufgaben zu erledigen und rechtsverbindliche Erklärungen abzugeben, sollten Sie selbst handlungsunfähig sein.

Durch eine BETREUUNGSVERFÜGUNG bestimmen Sie, wer als gesetzliche Betreuung eingesetzt wird. So stellen Sie sicher, dass die von Ihnen gewünschte Person und nicht etwa eine Berufsbetreuung Ihre Angelegenheiten regelt.

Möchten Sie souverän über die Verteilung Ihres Erbes entscheiden oder überlassen Sie dies den gesetzlichen Regularien? Welche Formen des TESTAMENTS es gibt und was es dabei zu beachten gilt, erfahren Sie von unseren Referentinnen und Referenten.

Melden Sie sich für den kostenlosen Vorsorgetag an: Um bei der Veranstaltung auf Ihre individuellen Fragen eingehen zu können, haben wir leider nur begrenzte Plätze.

WIR FREUEN UNS, SIE BEIM VORSORGETAG BEGRÜSSEN ZU DÜRFEN.

WO?

Haus des Sports

Schäferkampsallee 1
20357 Hamburg

WANN?

14. Oktober 2023

10:00 – 16:15 Uhr

Registratur ab 09:30 Uhr

KOSTEN?

Keine Teilnahme­gebühr.

Sie können unsere Stiftung gerne mit einer Spende unterstützen.

Logo der Stiftung Deutsche Leukämie- und Lymphom-Hilfe

ANMELDUNG

In Kürze verfügbar.

Aus organisatorischen Gründen haben wir die Anmeldung geschlossen. Sie sind aber herzlich eingeladen, spontan vorbeizukommen!

Nutzen Sie jetzt unser Anmeldeformular, um an der Veranstaltung teilzunehmen.

Alle Interessierte sind unabhängig ihres Gesundheitszustandes oder ihrer Erkrankungsform herzlich Willkommen.

Das Programm​

  • 09:30 – 10:00 Uhr  Teilnehmerregistratur
  • 10:00 – 10:10 Uhr Begrüßung
    Michael Söntgen, Geschäftsführer der Stiftung-DLH, Bonn
    Doris Kindermann & Kerstin Prange, Kindermann & Prange Rechtsanwältinnen, Hamburg
  • 10:10 – 10:30 Uhr Vorstellung Stiftung Deutsche Leukämie- & Lymphom-Hilfe
    Michael Söntgen
  • 10:30 – 11:30 Uhr Patientenverfügung
    Doris Kindermann
    Dr. Thomas Stübig, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
  • 11:30 –12:30 Uhr Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung
  • Doris Kindermann
  • 12:30– 13:15 Uhr Pause
  • 13:15 – 14:30 Uhr Testament
    Kerstin Prange
  • 14:30 – 15:00 Uhr Nach dem Erbfall – Erste Schritte
    Kerstin Prange
  • 15:00 – 15:15 Uhr Pause
  • 15:15 – 16:15 Uhr Fragerunde/ Beratungsmöglichkeiten
  • 16:15 Uhr Abschlussworte
    Michael Söntgen & Kerstin Prange

In Kooperation mit

Logo der Kanzlei Kindermann & Prange
Logo des UKE Hamburg
Dr. Klaus Martin Klassen, Anwalt

Dr. Jur. Klaus Martin Klassen

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Erbrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht

Frau Christiane Heimbach, Anwältin

Christiane Heimbach

Rechtsanwältin und Fachanwältin für Familienrecht, Steuerrecht und Erbrecht

Frau Rebecca Arnt, Anwältin

Rebecca Arnt

Rechtsanwältin für Ehe & Familienrecht und Erbrecht

Kommen Sie vorbei!

Die Stiftung Deutsche Leukämie- & Lymphom-Hilfe ist Veranstalter des Vorsorgetages. Informieren Sie sich über Ihre Vorsorgemöglichkeiten und erfahren Sie zudem mehr zur Stiftung.

Die Stiftung Deutsche Leukämie- & Lymphom-Hilfe ist Veranstalter des Vorsorgetages. Informieren Sie sich über Ihre Vorsorgemöglichkeiten und erfahren Sie zudem mehr zur Stiftung. Melden Sie sich dazu über nachfolgendes Formular an und kommen Sie vorbei.

Persönliche Angaben

















Teilnahme











Powered by XDay Eventmanagement

Jetzt Freunde und Bekannte auf die Veranstaltung aufmerksam machen:​

Veranstalter:

Kooperationspartner:

Stiftung Deutsche Leukämie- &

Lymphom-Hilfe

Siemensstr. 4 | 53121 Bonn

Tel.: 0228-24 98 28 14

E-Mail: info@stiftung-dlh.de

IHRE SPENDE IST BEI UNS SICHER!


Spendenkonto:

Bank für Sozialwirtschaft

IBAN: DE45 3702 0500 0000 1515 15

SWIFT-BIC: BFSWDE33XXX

Logo der Kanzlei Kindermann & Prange